News

2. Energieeffizienz-Index: Unternehmen investieren mehr in Effizienz

03.07.14

Im Rahmen des Effizienz-Gipfels im Stuttgarter Porschemuseum, an dem rund 150 Entscheider aus Wirtschaft und Politik teilnahmen, hat das Institut für Energieeffizienz in der Produktion (EEP) der Universität Stuttgart den 2. Energieeffizienz-Index veröffentlicht. Dieser zeigt einen positiven Trend: Die Bedeutung von Energieeffizienz in den Unternehmen nimmt weiter zu, auch im Vergleich zur letzten Erhebung vor sechs Monaten. 46 % der Unternehmen sehen die Bedeutung als verhältnismäßig groß an. Lag der Anteil der Unternehmen, die weniger als 5% ihrer Investitionen für Energieeffizienztechnologien tätigen im Winter 2013 noch bei 63%, so sind es jetzt im Sommer 2014 nur noch 50%. Der Anteil der befragten Unternehmen, die mehr als 10 % ihrer Energie einsparen wollen, beträgt aktuell 20 %. Das entspricht einer Zunahme von 16 % im Vergleich zur ersten Erhebung.  Ein ähnliches Bild ergibt sich bei den Einsparzielen der Unternehmen: Wollten im Winter 2013 noch knapp 79% der Unternehmen weniger als 5% ihrer Energie einsparen, sank dieser Wert nun auf 64,8%. Im Gegenzug stieg der Anteil der Unternehmen, welche über 10% einsparen wollen von 4,5 auf 18,5%.


Der Anteil der Energieeffizienzinvestitionen an den Gesamtinvestitionen ist stark angestiegen (Grafik: EEP / Uni Stuttgart)

Zur Originalquelle (EEP, Juli 2014)